Und täglich grüßt das Murmeltier …

… dachten wir uns nach der knappen Heimspielniederlage am Sonntag.


Zu Gast war das Team aus Neustadt a.d. Aisch. Das Hinspiel im Oktober war schon eine äußerst enge Angelegenheit, welches wir dann knapp mit 3 Punkten verloren hatten. Deswegen wollten wir heute Wiedergutmachung betreiben.
Im ersten Viertel und zu Beginn des zweiten Viertels sah es auch sehr danach aus. Wir spielten eine konzentrierte Zonenverteidigung und im Angriff erspielten wir uns freie Würfe und tolle Korblegeraktionen. Auch unsere erst in dieser Woche eingeführte Zonenpresse funktionierte und wir konnten dadurch viele Bälle gewinnen. Doch ab Mitte des 2. Viertels verspielten wir unseren 13 Punkte Vorsprung und somit ging es mit einem Punkt Rückstand in die Halbzeitpause.
Im 3. Viertel konnten wir uns nach einer kurzen Schwächephase wieder herankämpfen und es ging mit einem Stand von 42-42 in das Abschlussviertel. Dieses war sehr ausgeglichen und die Führung wechselte nach jedem Angriff. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball, zeigten gute Aktionen in der Offense und in der Defense. Doch leider zogen wir wieder den Kürzeren und verloren das Spiel sehr knapp mit einem Punkt.

Unser großes Problem ist und bleibt das Reboundverhalten. Somit ermöglichen wir den Gegnerinnen zu oft zweite oder dritte Wurfchancen. Das hat uns heute auch wieder einen möglichen Sieg gekostet. Doch insgesamt können wir auf unserer starken Zonenverteidigung und guter Offense aufbauen.

Punkteverteilung: Soni 18, Frizzi 16, Nina 6, Jule 4, Toni 4, Astrid 4, Analena 2, Jacky 2