Damen feiern Heimsieg gegen Schwandorf

Zu ungewohnt früher Zeit empfingen wir am Sonntag Schwandorf.

Einigen von uns steckte die Müdigkeit wohl noch in den Knochen, da wir in der ersten Halbzeit ziemlich schläfrig und langsam waren. In der Defense waren wir konzentrierter und ließen in der ersten Halbzeit lediglich 12 Punkte der Gegnerinnen zu. Jedoch klappte unser Umschaltspiel von Verteidigung zu Angriff nur vereinzelt, da wir meist zu behäbig waren. Zudem verwerteten wir einige 100%ige Chancen nicht und verlegten einfache Korbleger. Somit ging es mit einem Halbzeitstand von 30:12 aus unserer Sicht in die Pause.
Im 3. Viertel waren wir dann endlich aufgewacht und konnten dieses mit 25:6 für uns entscheiden. Endlich spielten wir unsere Fastbreaks sauber zu Ende und konnten so uns einen komfortablen Vorsprung erspielen. Außerdem konnten wir auch einige sehenswerte Kombinationen unseren Zuschauern zeigen.
Im letzten Viertel verfielen wir dann leider wieder in den Trott der 1. Halbzeit. In der Offense ließen wir einige Punkte leichtfertig liegen und auch in der Defense hatten wir keinen so guten Zugriff mehr auf die Schwandorfer.
Letztendlich gewannen wir jedoch mit 69-30.

Nun heißt es die nächsten Wochen noch richtig trainieren, dass wir unser Ziel (Gewinn der Meisterschaft und Aufstieg) erreichen können. Zudem fiebern wir alle dem Saisonhighlight hin, dem Pokalfinale am 28.04.2018 in Sulzbach-Rosenberg. Wir möchten natürlich gerne den Pokal nach Tegernheim holen!

Punkteverteilung: Soni 24, Frizzi 16, Mihriban 11, Nina 8, Caro 6, Uli 2, Astrid 2, Jule, Anne, Iris