Maskottchen

 

Die Anfänge unseres Maskottchens gehen auf das Jahr 1993 zurück, in dem dieses von Yul Regler gezeichnet wurde (so auch auf Hose verewigt). Zu diesem Zeitpunkt besaß es jedoch noch keinen Namen. Es dauerte fast weitere 6 Jahre, bis 1999 Namensvorschläge eingesammelt und im Oktober dann unter den Basketballern des FC Tegernheim eine Abstimmung durchgeführt wurde. Insgesamt standen 5 Namen zur Auswahl: Korbinian, Baskerville, Jumping Jack, Dunkin Kong und Tegilla. Am 01. November 1999 wurde auf der Abteilungshomepage im "Brennpunkt" das Abstimmungsergebnis bekanntgegeben. Von den insgesamt abgegebenen 60 Stimmen entfielen 25 auf den Vorschlag „Korbinian“, welcher von Wolfgang Mauerer und Günter Hochwimmer ins Rennen geschickt worden war.
Zu Beginn gab es nur einen Schwarz-Weiß-Aufkleber von Korbinian. Dieser diente dem ersten Webmaster Martin Schmid als Vorlage zur Erstellung einer internetfähigen Version (i.e. elektronisches Bild), wie sie heute noch in Gebrauch ist. Nach dem Einscannen und aufwändiger Nachbearbeitung (Entfernung vieler kleiner Striche, da Yuls Originalzeichnung wesentlich detaillierter war) entstand so eine plakative Version, die auch nach dem Verkleinern noch zu erkennen war/ist. Auch die farbige Ausführung ist von ihm.
Als bisher letzte Weiterentwicklung stiftete 2011 ein "unbekannter" Spender ein metallenes Tischschild und übergab dieses beim Nikolausturnier an die Basketballabteilung. Seither ziert dieses entweder den Kampfgerichtstisch oder den Kaffee- & Kuchenstand während der Heimspiele.
2015 dann wurde die Idee geboren, Korbinian in einem neuen, moderneren Gewand erstrahlen zu lassen. Volker Grimm nahm sich der Sache an und unterbreitete bis zum Frühjahr 2016 mehrere Vorschläge (Gestaltung und Farbe). Auf der Abteilungssitzung im Mai 2016 wurde dann die rechts abgebildete Versionen (s/w und farbig) als neue Aufmachung von Korbinian bestimmt.

Korbinian (1993 - 2016)