Damen verlieren gegen Tabellenführer

Am Sonntag empfingen die Damen den TB Erlangen. Die Gegnerinnen gingen dabei als Favorit in die Begegnung, da sie bis jetzt das einzige ungeschlagene Team der Liga waren.


Leider mussten wir ohne Coach Martin auskommen, doch Iris und Uli sprangen für ihn ein und machten das auch super!
Unser Plan, die Erlanger ein wenig zu ärgern und das Spiel möglichst lange offen zu halten, wurde gleich in den ersten 3 Minuten über den Haufen geworfen. Die Gegnerinnen überrannten uns und wir hatten ihnen in der Defense nichts entgegen zu setzen. Als sie dann mit 12:0 vorne lagen, reagierten unsere Coaches und stellten auf Zonenverteidigung um. Diese funktionierte dann auch besser und somit endete das erste Viertel mit 14:28.
Auch im zweiten Viertel zeigten wir eine gute Verteidigung, doch unser großes Problem war die Offense. Wir kamen zwar zu freien Würfen und guten Korblegerchancen, doch was bei uns wieder aus dem Korb raus rollte oder leichtfertig verlegt wurde, fiel bei den Erlangerinnen. Somit ging es mit einem 20 Punkte-Rückstand in die Halbzeit Pause.
In dieser bauten uns die Coaches auf und motivierten uns, in der 2. Halbzeit eine Aufholjagd zu starten. Doch wie schon im ersten Viertel verschliefen wir das 3. Viertel. Diesmal aber leider komplett. Die Gegnerinnen kamen zu viel zu leichten Punkten und in der Offense konnten wir selbst nur 6 Punkte erzielen. Die Erlanger zogen uns davon und auf der Anzeige stand es dann auf einmal 28:62 nach diesem Viertel.
Im letzten Viertel nahmen wir uns vor, den Rückstand soweit wie möglich zu verkürzen und den Zuschauern zu zeigen, dass wir auch guten Basketball spielen können. Und das gelang uns endlich sowohl in der Defense als auch in der Offense. Wir hielten die Erlangerinnen bei 2 Punkten und machten vorne endlich unsere Chancen rein. Somit gewannen wir das letzte Viertel 15:2 und konnten ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Schlussendlich verloren wir mit 43:64.

Dieses Spiel müssen wir schnell abhaken. Wir zeigten  nicht die sonst gewohnte Leistung, aber wir wissen alle, dass wir es besser können.

Punkteverteilung: Soni 13, Frizzi 11, Mia 8, Caro 5, Jacky 2, Nina 2, Jule 1, Anne 1

Doch das ganze Jahr gesehen, können wir mit uns sehr zufrieden sein. Wir wurden Meister, stiegen auf in die Bezirksoberliga und wurden im Frühjahr Pokalsieger. Auch in der neuen Liga zeigen wir gute Spiele, jedoch müssen wir noch konstanter werden.
Ein wenig Trauer ist nach diesem Spiel aber trotzdem dabei, denn wir müssen uns von Anne verabschieden, die aufgrund des Masterstudiums leider nach Frankfurt umzieht. Ein riesiges Dankeschön vom ganzen Team und alles Gute für deine weitere Zukunft!!

© 2019 FCT Basketball