Quick Links

Downloads

Trainingszeiten


 

Zum Jubiläum mit Zecken und Wildschweinen

Vom 3. bis 5. Juli 2020 trafen wir uns bereits zum 10. Mal zu unserem sommerlichen Wanderwochenende der Tegernheimer Basketballfamilie.
Das dies trotz CORONA stattfinden könnte, hatte sich lange Zeit das Org-Team um Conny, Armin und Mäx nicht vorstellen können. Aber dank der Lockerungen, die nach und nach von der bayerischen Staatsregierung erlassen wurden, fuhren wir dann doch zum dritten Mal ins Altmühltal.
Der Waldgasthof Geländer nördlich Eichstätt mit seinem Kinderspielplatz sowie Wildgehege war dabei wieder unser Domizil für die zwei Tage.
Am Freitagabend reisten wir auf unterschiedlichen Wegen an – über Hemau, B16 oder die Autobahnvariante. Schlussendlich trafen wir uns alle auf der Terrasse zum gemeinsamen Abendessen mit Umtrunk, wobei es nach dem Untergehen der Sonne schnell sehr kühl wurde. So ließen wir, nachdem auch Decken nichts mehr halfen, den Abend an der Bar ausklingen.
Am Samstag ging es zum Erlebnispfad Nr. 4 beim Weinbergshof am Ortsrand Treuchtlingen („Treuchtlingen – Wandern mit Genuss“), um auf gut 6 km den Nagelberg zu umrunden. Dabei gab es für die Kleinen (jeden Alters) etwas an verschiedenen Erlebnisstationen zu entdecken (u.a. Baumtelefon, Klangspiel, Balancieren auf Stämmen und Baumscheiben). Entdecken mussten wir alle dann auch die „ein oder andere“ Zecke, die uns im hohen Gras auflauerte. Dank eines Anti-Zeckenmittels konnte der Gefahr begegnet werden (glaubte man – ein Irrtum, wie sich abends beim, vor oder nach dem Duschen herausstellen sollte). Auf halber Strecke gab es noch ein Picknick, bevor es über die „Drebben“ und Hexenwiese zum Wanderparkplatz zurückging. Der krönende Abschluss der Wanderung fand in Treuchtlingen in einer von Einheimischen empfohlenen Eisdiele bei echt leckeren "Bergen" von Eis statt. Abrunden taten wir unseren Ausflug mit einem Besuch bei den Wildschweinen im Wildgehege (wobei hier nicht verraten wird, wie viele davon abends auf unseren Tellern landeten). Und wie am Abend davor, diesmal nur schon früher, endete unser Abend bei einer Flasche „Bär’s Ramazotti“ kurz vor Mitternacht an der Bar.
Am Sonntag ging es nach unserem gemeinsamen Frühstück vorbei am Wildgehege auf einen Rundweg, um den Ramazotti des Vorabends aus den Beinen zu laufen. Es war noch einmal eine fröhliche Tour, bei der wir uns alle einig waren, dass es wieder ein sehr schönes Sommerobertauern und eine tolle Abwechslung von unseren Arbeitsalltagen gewesen ist. Und immerhin können nun einige von uns - auch ohne je ein Basketballspiel dort bestritten zu haben - sagen, in Treuchtlingen gewesen zu sein.
Nun macht sich unser Orga-Team schon Gedanken, wo es nächstes Jahr – hoffentlich ohne CORONA und wieder mit einer größeren Tegernheimer Basketballfamilie – gehen soll. Denn nach drei Jahren im Altmühltal steht traditionell ein Ortswechsel an. 
 
 
 
© 2020 FCT Basketball

Partner

hemingways