Quick Links

Downloads

Trainingszeiten


 

Neuwahlen nach vier Jahren – Bericht des Abteilungsleiters

In den letzten vier Jahren hat sich viel Positives in Tegernheim entwickelt.

War bei den letzten Wahlen noch etwas mehr Zeit nötig, um einen neuen Abteilungsleiter und eine neue Abteilungsführung zu finden, so steht die Basketballabteilung heute auf sehr stabilen Beinen und kann somit an die erfolgreichen Jahre vergangener Zeiten anknüpfen. Das Schöne damals wie heute, es ist eine große Qualität in Tegernheim Freiwillige zu finden, die mit viel Fleiß, Leidenschaft und Engagement viel Zeit für den Basketball aufbringen.

Hauptaugenmerk des neuen Teams, das sich vor vier Jahren fand, war ganz klar die „Jugend“!

Hat man sich früher stark auf die erwachsenen Mannschaften konzentriert, stand in den letzten Jahren die Jugend im Mittelpunkt. Es wurde eine erfolgreiche Mini- und Bambinimannschaft aufgebaut und mittlerweile stehen im männlichen Bereich von der U10 bis zur U16 Mannschaften erfolgreich im Spielbetrieb. Auch im weiblichen Bereich trägt die frühe Förderung Früchte. Es gibt erfolgreiche Mannschaften in der U14 und U16 und auch die Damen bildeten in den letzten Jahren eine schlagkräftige Truppe mit dem Lohn des Aufstiegs in die Bezirksoberliga und dem Sieg im Bezirkspokal 2019!

Erfolge wie Meisterschaften und Aufstiege sind mit Sicherheit kein Zufallsprodukt, sondern das Ergebnis von viel Engagement und Leidenschaft aller Trainer, die in der Abteilung tätig sind. So steht mittlerweile bei jeder Mannschaft mindestens ein C-Trainer an der Seitenlinie und leitet die Geschicke der einzelnen Teams. Die Aus- und Weiterbildung von Trainern stellte in den letzten Jahren einen weiteren Schwerpunkt der Abteilungsführung dar. Die gute Arbeit der Trainer spiegelt sich nicht nur im sportlichen Erfolg der einzelnen Teams wider, sondern verdeutlicht auch die steigende Anzahl von SpielerInnen in Auswahlmannschaften und höherklassigen Teams, bei denen unsere SpielerInnen mit Doppellizenz aktiv sind. Tegernheim hat sich in den letzten Jahren zu einem Ausbildungsverein entwickelt! Auf der einen Seite ist das für mich ein riesiges Kompliment! Es zeigt aber auch, dass es in Zukunft dringend notwendig ist, nach dem Vorbild unserer Damen junge Spieler in den Herrenbereich zu integrieren. Was mit Sicherheit eine spannende und herausfordernde Aufgabe darstellt.

Ein letzter Punkt, der der Abteilungsleitung in den vergangenen Jahren sehr am Herzen lag, war die „Professionalisierung“ der Strukturen in Tegernheim. Der größte Schritt gelang dabei in den letzten 12 Monaten. Seit der Saison 2019/20 gab es erstmals eine Stelle für das „Freiwillige Soziale Jahr (FSJ)“ in der Basketballabteilung des FC Tegernheim. Angestoßen durch den BBV traute sich ein Team aus Verantwortlichen der TS Regensburg und aus Tegernheim an dieses herausfordernde Projekt. Glücklicherweise fand sich in Sonja Grimm eine Basketballerin, die als Erste die FSJ-Stelle haben wollte. Für die Abteilung in Tegernheim ein großer Glücksfall. Sonja zeigte sich nicht nur als herausragende Spielerin, sondern stellte ihr großes Talent als C-Trainerin auch bei der Betreuung der unterschiedlichsten Jugendmannschaften unter Beweis. Den entscheidenden Zugewinn für die Abteilung war aber die vielen organisatorischen Maßnahmen, die von ihr übernommen wurden. Spieltage organisieren, Unterstützung anderer Trainer und vor allem der Auftritt der Basketballer aus Tegernheim in den sozialen Medien waren nur ein Teil der vielfältigen Aufgaben von Sonja! Obwohl das freiwillige soziale Jahr in diesen Tagen leider zu Ende geht, freut es mich sehr, dass für die kommende Saison sich schon ein weiterer Kandidat für das FSJ gefunden hat. Aus meiner Sicht ein weiterer Beweis für die gute Arbeit in Tegernheim.

Natürlich hat Corona alle Basketballer vor große Herausforderungen gestellt. Aber mittlerweile laufen die Trainings schon wieder in Tegernheim an und alle Spielerinnen und Spieler trainieren schon wieder fleißig, um ihre Fähigkeiten zu verbessern. Bei aller Freude über den Start der Trainings und der langsamen Rückkehr zur „Normalität, lassen solche schwierige Zeiten einen auch nachdenklich werden. Zu oft habe ich in letzter Zeit das Gefühl, dass es in Bayern beim Basketball nur darum geht, wie bekommen wir mehr Spieler in den Spielbetrieb und welche Maßnahmen sind auf dem Weg zu mehr Teilnehmerausweisen die besten. Diesen Trend finde ich bedenklich! Vereinsarbeit und Ehrenamt bedeutet für mich auch soziale Verantwortung! Aus diesem Grund freut es mich, dass Teamgeist, Integration und Zusammenhalt in unserer Basketballabteilung eine sehr große Rolle spielen und dies von allen Beteiligten gelebt wird. Passend dazu wird die neue Abteilungsführung in der kommenden Saison ein interessantes und im Basketball für unsere Region einzigartiges soziales Projekt angehen. Wie dieses aussehen wird? Lasst euch überraschen😉

Mir bleibt zum Schluss nicht nur ein riesiges „DANKE“ an alle Ehrenamtlichen, Visionäre und Arbeiter in unserer Abteilung, sondern mein Dank gilt auch dem Hauptverein und der Gemeinde für die große Unterstützung bei Reparaturen, Neuanschaffungen und Trainingszeiten, von denen wir immer viele benötigen.

Besonders gilt aber mein Dank allen Eltern, die ihre Kinder nach Tegernheim zum Basketball bringen und sie uns anvertrauen, in der Gewissheit, dass wir die Liebe für „unseren“ Sport weitergeben. Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen!

Alles Gute vor allem der „neuen“ Abteilungsleitung! Bis bald in der Halle!

Euer Stefan

 

 

© 2020 FCT Basketball

Partner

hemingways