Herren I auswärts in Ingolstadt

Am Samstagabend mussten die Herren um Headcoach Stefan Steiner beim MTV Ingolstadt antreten zum zweiten Saisonspiel.

Hochmotiviert wollte man versuchen, die knappe Niederlage aus der Vorwoche wiedergutzumachen. Dass dies ein schweres Unterfangen wurde, zeigten schon die ersten drei Offenseaktionen der Hausherren aus Ingolstadt. Von außen trafen sie jeden Wurf und sorgten so für ein hellauf begeistertes und lautstarkes Heimpublikum. Nach dem ersten Schock und einem 10:0-Run bekamen die Tegernheimer endlich den Zugriff aufs Spiel und konnten das Viertel fast ausgeglichen gestalten (15:22). Im zweiten Viertel zeigten unsere Jungs erneut, dass sie auf Augenhöhe mithalten können. Angeführt von Angelo Heil (26 Punkte, 4 Dreier) klappte defensiv und offensiv alles nahezu perfekt. Höhepunkt dieses Spielabschnitts war sicherlich das Highlight des Spiels: Nach Pass von Daniel Stawowski in den Lauf von Angelo schloss dieser mit einem krachenden beidhändigen Dunk ab, inklusive unsportlichem Foul des Gegenspielers beim Blockversuch. Zur Halbzeit lag Tegernheim nur mit zwei Punkten zurück (35:37). Nach dem Seitenwechsel wollte man weiter so engagiert und diszipliniert agieren. Doch dieses Viertel entwickelte sich zu einem rabenschwarzen. Es endete 5:34 aus Tegernheimer Sicht, weitere Details unnötig :(. 

Im Schlussviertel fing man sich wieder und gestaltete es erneut ausgeglichen. 
Man kann Positives mitnehmen: drei Viertel war man auf Augenhöhe mit einem Aufstiegsaspiranten. Zwei Viertel davon konnte man gewinnen.
Und als Resümee: Defense wins not only championships, but also games!
 
Es berichtet Mike.

=> Fotos

© 2021 FCT Basketball

Partner

hemingways