U14w Turnier in Amberg

Am Wochenende war es so weit. Die U14w hatte ihr erstes Turnier. Diese Saison mit DJK Neustadt an der Waldnaab und TV Amberg-Sulzbach BSG als Gegner.

Mit viel Begeisterung meldeten sich die Mädels, dass sie am Wochenende spielen wollen. Viele U12 Mädels wollten zur Unterstützung mitfahren. Im letzten Training vor dem Spiel musste noch mit Überzeugungskraft der Trainerinnen zur endgültigen Entscheidung geholfen werden, da manche Spielerinnen sich unsicher fühlten, da sie erst vor kurzem zum Basketballspielen begonnen haben.

Letztendlich fuhren wir mit 10 Spielerinnen (5 U14 Spielerinnen und 5 U12 Spielerinnen) nach Amberg auf das Turnier.

Nicht nur die Spieler, sondern auch die Trainerinnen Larisa, Nina und Antonia waren nervös. Wie wird sich die Mannschaft schlagen? Müssen wir die Mädels später trösten oder wird es Freudensprünge geben?

In grünen Trikots spielen die U12/U14 Mädels. Zitat von Birgit Kick, einer ehemaligen Trainerin zweier Coaches (Nina und Antonia): „traditionelle Erfolgstrikots....habt ihr den Mädels erzählt, dass 2 der Coaches damit von der U13 bis zur U17 damals schon die ganze weibliche Basketballoberpfalz weggeputzt haben“. Dann können die Spiele nur gut ausgehen.

Nach dem Umziehen wärmte sich die Mannschaft mit Larisa auf. Die anderen beiden Trainerinnen klärten noch die letzten Dinge.

Und so begann auch das erste Spiel gegen den TV Amberg-Sulzbach BSG. Die Gegner hatten sehr viele Anfängerinnen und so ergab sich ein deutlicher Vorsprung bis zur Halbzeit durch Tegernheimer Spielerinnen, die bereits sehr lange Basketball spielen. Dieses Spiel ermöglichte uns Trainerinnen viele Spielmöglichkeiten. Da wir erst seit dieser Saison die weibliche Jugend trainieren, wussten wir wenig über Schwächen einzelner Spielerinnen. Auch gute Kombination von Spielerinnen am Spielfeld waren uns nicht bekannt. Das war nun unsere Aufgabe, dies herauszufinden. Zudem nutzten wir die Möglichkeit, um den Anfängerinnen viel Spielzeit zu geben. Das Spiel endete mit einem Ergebnis von 21:52 für Tegernheim.

Mit einem Sieg in der Tasche ging es nach einer kurzen Pause gegen DJK Neustadt an der Waldnaab weiter.

Das Aufwärmen der gegnerischen Mannschaft machte den Mädels ein etwas mulmiges Gefühl. Die Neustädter Mädels waren sehr diszipliniert und übertönten jeden in der Halle. Eine kurze Rede der Trainerinnen half, um dieses Gefühl zu verringern.

Inzwischen war auch schon der Sprungball. Bereits nach zwei Vierteln kristallisierte sich die bessere Mannschaft heraus. Anders als es die Trainerinnen erwartet hatten, aufgrund von Erfahrungen, war es Tegernheim. Mit einer sehr tollen Defense und vielen Steals konnten sehr viele Punkte durch Fastbreaks erzielt werden. Am Spielrand waren glückliche Trainerinnen zu sehen, die vor Freude nur ein Grinsen im Gesicht hatten. Somit wurde auch das zweite Spiel gewonnen, mit einem Endstand von 56:22.

Wir Trainerinnen sind sehr stolz auf unsere Mädels. Sie sind richtige Kämpferinnen. Jeder, egal ob frisch mit Basketball angefangen oder nicht, hat sein Bestes gegeben und Erfahrungen gesammelt. Sogar Mike Birzer war zu Tränen gerührt und umarmte uns Trainerinnen freudig.

Die Siege wurden auf der Heimfahrt im Auto der Trainerinnen mit lautem Gesang gefeiert.

Alles in allem ein sehr gelungenes Turnier. Wir freuen uns auf das Nächste am 04.12.2022 in Tegernheim.

© 2022 FCT Basketball