Die U 12 - 1 hätte es ja vorgemacht....

das Team von Coach Patrick gewann bereits am Nachmittag stark ersatzgeschwächt mit 121 zu 41 in Weiden. Am Abend schnappte sich die Jungs eine Trommel und machten sich, begleitet von Ihren Eltern, bereit zum Anfeuern der Herren. Auch hier stand Patrick an der Seitenlinie und coachte zusammen mit Mike D. und Motivator Max, da konnte doch nichts schiefgehen!!

Und tatsächlich: In der ersten Halbzeit sahen die zahlreichen Zuschauer ein spannendes Spiel, bei dem die Tegernheimer zunächst die Nase vorn hatten. Vor allem Raphael Gebel zeigte ein ums andere Mal seine geschmeidigen ,sicheren Moves und traf zudem jenseits der Dreierlinie. Das Spiel blieb ausgeglichen bis zum Ende des dritten Viertels (50 zu 48).

Bis dahin also ein unterhaltsames Samstagabendprogramm für die vielen Ehemaligen in der Halle, welche die Mannschaft zwar eher innerlich, dafür jedoch aus ganzem Herzen anfeuerten. Für Julian Hölzl, frisch gebackener Übungsleiter, und ein wichtiger Spieler für die Herren war es ein gebrauchten Tag...nach wenigen Minuten knickte er mit dem Knie weg und musste humpelnd vom Feld. . Kurz darauf meldete er sich jedoch zurück, traf Freiwürfe, nahm mutig ein Offensefoul an, um wenige Minuten darauf, beim Kampf um den Rebound, blutend liegen zu bleiben. Nachdem der Cut in der Halbzeit fachmännisch versorgt wurde, stand Julian wieder auf dem Feld. Zu wichtig war dieses Spiel! 

Doch , wie schon in der letzten Saison viel zu oft , klappte im letzten Viertel absolut nichts mehr. Alles was vorher gut geklappt hatte wurde über Bord geworfen und irgendwas ausprobiert. Unnötige Ausbälle, technische Fehler und Ballverluste prägten diese Viertel. Stand es zunächst noch 50 zu 50 planierte ein Ballverlust und das darauf folgende unsportliche Foul die Siegerstrasse für die Gäste aus Weiden und die letzten Minuten wurden zum Debakel für Tegernheim. Das 4.Viertel ging mit 1 zu 21 an die Gäste. Endstand. 51 zu 68, Weiden übernimmt die Tabellenführung. Somit bleibt dem Team aus Tegernheim jetzt nicht mehr, als auf einen Ausrutscher von Weiden zu warten und selber alle verbleibenden Spiele zu gewinnen um sich eine kleine Chance auf den Aufstieg zu wahren.

© 2023 FCT Basketball